Freitag, 22. Juni 2018
Pro Coesfeld e.V. • Brink 26 a • 48653 Coesfeld •
Sie sind hier:
weitere Meldungen
Stellungnahme zum Artikel „SPD sauer über Pro Coesfeld-Anruf“ Drucken E-Mail

"In schärfster Form weise ich den Vorwurf zurück, ich oder ein anderes Mitglied von Pro Coesfeld hätten die Herren Nielsen oder Vogt in irgendeiner Form im Rahmen von Telefonaten in Bedrängnis gebracht.

Gelegentliche Kontakte zwischen Fraktions- bzw. Vorstandsmitgliedern von Parteien sind nichts Anrüchiges, sondern im Sinne guter Sachpolitik von Fall zu Fall durchaus sinnvoll und üblich. Angesichts der Bürgermeister-Frage war ein solches Telefonat mehr als naheliegend, denn die SPD hatte Pro Coesfeld im Vorfeld deutlich signalisiert, die Abwahl des CDU-Bürgermeisters Öhmann sei auch ihr vorrangiges Ziel, die SPD werde deshalb einen von Pro Coesfeld unterstützten Bürgermeisterkandidaten mittragen, sofern er neutral sei und nicht aus den Reihen der Wählergemeinschaft stamme. Diese Bedingung wurde mit der Kandidatur von Herrn Groß-Holtick in vollem Umfang erfüllt.

Weiterlesen...
 
"SPD sauer über Pro Coesfeld-Anruf" Drucken E-Mail

Stellen Sie sich vor, Sie rufen Ihren Nachbarn an, um mit ihm etwas zu besprechen, und am nächsten Tag lesen Sie die Inhalte dieses Gespräches in der Zeitung.

Zwei Fragen drängen sich in diesem Zusammenhang auf:

  • Wie stehen Sie zukünftig zu Ihrem Nachbarn, besonders wenn es um die Aspekte Vertrauen und Umgangsstil geht?
  • Wie beurteilen Sie den journalistischen Stil dieser Zeitung, die persönliche Telefonate ohne die notwendigen Recherchen, nämlich beide Seiten zu befragen, an die Öffentlichkeit bringt?

Wie Sie, lieber Bürger, diesen Umgang mit vertraulichen Daten bewerten, bleibt Ihnen überlassen.

Weiterlesen...
 
Winter-Klausurtagung 2009 Drucken E-Mail

Mehr als 30 Teilnehmer - Vorstand, Fraktion und zahlreiche engagierte Vereinsmitglieder aus den Arbeitskreisen - kamen am 10. Januar 2009 zur diesjährigen Winter-Klausurtagung von Pro Coesfeld zusammen.

Einen ganzen Tag lang wurde engagiert diskutiert – über den Haushaltsentwurf für 2009, der Anlass zu kritischen Rückfragen gab, aber selbstverständlich auch über die bevorstehende Kommunalwahl. Auch im Wahlkampf, so der Erste Vorsitzende Robert Böyer, sei die Fortsetzung der erfolgreichen Sacharbeit in den Ausschüssen oberstes Gebot; dass bei Pro Coesfeld die Ressorts von versierten Fachleuten besetzt seien, mache ja gerade die große Stärke der Wählergemeinschaft aus. Auch der Zweite Vorsitzende Uwe Hesse erinnerte an die Verantwortung und spielte auf die Zerrissenheit der CDU an: "Wir sind die einzige große und geschlossene Gruppe im Rat der Stadt Coesfeld. Aus der vernünftigen Sacharbeit heraus wollen wir jetzt einen Wechsel zum Wohl unserer Bürger vollenden."

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6

© 2018 Pro Coesfeld e.V.