Nachdem jahrelang Bitten und Hinweise auf Änderung der Sitzungsabfolge bei der Verwaltungsspitze unerhört blieben folgt nun die logische Reaktion. Pro Coesfeld stellt zur nächsten Sitzung des Hauptausschusses und des Rats den Antrag, die Sitzungen des Ausschusses Umwelt, Planen und Bauen mindestens eine Woche vor den Termin der Hauptausschusssitzung zu legen.

Bisher und im laufenden Terminkalender für 2009 festgelegt, tagen der Bau- und Hauptausschuss in 5 von 6 Fällen an zwei aufeinander folgenden Tagen. Damit fehlt es den Mitgliedern des Bauausschusses an Zeit, wichtige Ergänzungen oder etwaige Änderungen von Beschlussvorschlägen mit den Mitgliedern des Hauptausschusses ausreichend zu kommunizieren, vor allem, wenn die Sitzung des Bauausschusses bis in den frühen Abend reicht.

So ist es nur noch möglich in einer Nacht- und Nebel Telefon- oder E-Mail-Aktion wichtige Informationen für den nächsten Tag weiterzugeben. Eine erneute, sachgerechte Beratung in der Fraktion bei geänderten Situationen ist somit nicht gegeben.

Aber genau diese Abfolge - Beratung in der Fraktion - dann Fachausschuss - dann wieder zurück zur Fraktion - und abschließen in den Rat - wird als beispielhafter Beratungsrhythmus in der Studie der Bertelsmann-Stifung „Ratsarbeit besser machen" propagiert. Es handelt sich hier um das Papier, aus dem die Spielregeln entwickelt wurden, an die wir uns, bitte schön,
immer halten sollen.

„Ratsarbeit besser machen"........ Das wollen wir im Sinne unseres Wählerauftrags ganz aktiv.