Montag, 24. September 2018
Pro Coesfeld e.V. • Brink 26 a • 48653 Coesfeld •
Sie sind hier:
Pro Coesfeld für Online-Übertragungen der öffentlichen Ratssitzungen

Ein altes Sprichwort sag: „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg kommen“ – oder anders ausgedrückt: „Wenn kein Bürger zu den Ratssitzungen kommt, müssen die Ratssitzungen zum Bürger“. Das ist der innovative Gedanke eines Antrags der Wählergemeinschaft, der in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses sowie des Rates diskutiert werden soll.

Für viele Bürgerinnen und Bürger ist ein Besuch der Ratssitzungen aus beruflichen, gesundheitlichen oder terminlichen Gründen nicht oder nur unter erhöhtem Aufwand möglich. Um die Arbeit und Entscheidungen des Rates der Stadt transparent und nachvollziehbar darstellen zu können und die interessierte Öffentlichkeit an den demokratischen Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen, soll die Stadt Coesfeld den öffentlichen Teil ihrer Ratssitzung per Live-Stream ins Internet stellen.

„Die Unterrichtung der Einwohner über das Stadtgeschehen ist ebenfalls durch die Gemeindeordnung vorgeschrieben. Die Art und Weise der Information hat sich im Lauf der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt und wurde den gesellschaftlichen und technischen Erfordernissen angepasst. Mit einer Online-Übertragung von Ratssitzungen würde sich die Stadt Coesfeld dem technologischen Fortschritt stellen und dem Attribut Zukunftsstadt gerecht werden. Viele Kommunen in NRW bedienen sich bereits dieses Mediums“ so die Wählergemeinschaft in ihrem entsprechenden Antrag.

„Wir sehen die Online-Übertragung auch als ein Instrument der vermittelnden Öffentlichkeitsarbeit, das dazu beiträgt, durch die Vermittlung von Hintergrundinformationen Verständnis auch für unpopuläre Maßnahmen zu wecken und so eine engere Bürgeranbindung sowie mehr Akzeptanz für politische Entscheidungen zu erreichen“ so Fraktionsvorsitzender Günter Hallay.

 

© 2018 Pro Coesfeld e.V.