Montag, 23. Juli 2018
Pro Coesfeld e.V. • Brink 26 a • 48653 Coesfeld •
Sie sind hier:
Leserbrief - Wo bleibt das „Sozial“ bei der Coesfelder SPD

Das darf doch nicht wahr sein. Die SPD verweigert sich im Hauptausschuss 9.800 €, zur Unterstützung des Bunten Kreises, in den Haushalt zu stellen. Diese Geld soll für die Betreuung von Familien mit schwerstkranken Kindern bereitgestellt werden.

Der Bunte Kreis hat dieses Programm im Oktober im Sozialausschuss vorgestellt, jeder Fraktion Gespräche angeboten, Infomaterial bereitgestellt und ordnungsgemäß und frühzeitig einen Antrag auf Förderung gestellt. Dülmen hat eine kleine Förderung zugesagt, der Kreis Coesfeld hat zuerst abgelehnt, dann aber doch zugestimmt und die Stadt Coesfeld?

Die SPD braucht noch Infos? Ja – welche denn? Zeit genug war ja um sich zu informieren. Und wie stehen wir Politiker denn da, wenn wir zuerst 15.000 € für einen Multimediatisch für das Museum, oder 2000 € für die Unterstützung von Seniorenkarnevalsveranstaltungen in Coesfeld und Lette, durch den Haushalt winken und dann die Schwächsten der Schwachen nicht unterstützen wollen?

Ich vermisse das „S" und das „C" bei unseren Volksparteien. Bei einem solchen Sozialversagen würde ich mich schämen.

Robert Böyer / Pro Coesfeld

 

© 2018 Pro Coesfeld e.V.