Montag, 20. August 2018
Pro Coesfeld e.V. • Brink 26 a • 48653 Coesfeld •
Sie sind hier:
Pro Coesfeld will die Kindergartenentwicklung voranbringen

Die freie Wählergemeinschaft sieht in Sachen Kindergartenplätze starken Handlungsbedarf. Um den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz in Coesfeld zukünftig zu sichern, wurde ja, wie bereits berichtet, ein weiterer provisorischer Kindergarten im alten Kreissportheim auf den Weg gebracht.

Weiterlesen...
 
Fraktion von Pro Coesfeld tagt unter freiem Himmel

28.5.2017 Wegen der hohen Temperaturen tagte die Fraktion von Pro Coesfeld ausnahmsweise nicht im gewohnten Fraktionszimmer, sondern an der frischen Luft – im Garten eines Mitglieds. Fraktions- und Vorstandsmitglieder sowie sachkundige Bürger planten dabei vor allem den Stand an der Ecke Schüppenstraße/Von-Galen-Straße, der am 10.06.2017 von 10 bis 13 Uhr aufgestellt wird.

Weiterlesen...
 
Antrag auf Änderung Regionalplan

Die freie und unabhängige Wählergemeinschaft Pro Coesfeld hat einen Antrag auf den Weg gebracht, einen zukünftigen Standort für eine Kindertagesstätte im nordöstlichen Stadtgebiet planungsrechtlich zu ermöglichen. Ungeachtet der augenblicklichen, etwas desaströsen Standortsuche für die integrative KiTa Haus Hall will man erreichen, dass sich die Verwaltung an die Bezirksregierung wendet, um eine Änderung des Regionalplanes zu erreichen.

Weiterlesen...
 
Pro Coesfeld fordert endlich einen Fortschritt in Sachen Kindergartenstandort

Schon seit mehreren Jahren wartet der Träger Haus Hall auf eine politische Willensbildung im Rat und damit auf ein Grundstück zum Bau einer Kita mit angegliederter Frühförderstelle.
Diesen unerträglichen Zustand will Pro Coesfeld nicht mehr hinnehmen: Eltern, Kinder und Träger dürfen nicht länger hingehalten werden.
Mittlerweile wurde bereits der zweite provisorische Kindergarten im alten Sportheim hinter dem Hallenbad genehmigt. Diese Provisorien kosten zusätzliches Steuergeld und das Problem bleibt trotzdem.

Weiterlesen...
 
Alternativvorschlag für den Stadtpark: Variante 5

Im Rahmen von Nachbereitungen zur Veranstaltung „Pro Coesfeld hört zu“ über den Stadtpark (die AZ berichtete) hat die Wählergemeinschaft noch einmal intensiv den Vorschlag eines Bürgers zur Verlegung des Teiches erörtert. Der bei der Diskussion im Kolpinghaus eingebrachte Vorschlag (siehe Skizze) zielt darauf ab, den Ententeich ein Stückchen weiter nach Nordosten zu verschieben; dafür müsste möglicherweise die Einmündung der Fegetasche in die Berkel geringfügig vorverlegt werden (natürlich ohne die Allee zu schädigen). Auf diese Weise ließe sich wahrscheinlich ein großer Teil der bisherigen Planung (Variante 4) mit einem verlängerten, mäandrierenden Verlauf des Honigbaches unverändert umsetzen. Die Wählergemeinschaft empfiehlt, diesen Bürgervorschlag in die Überlegungen der Fachplaner mit einzubeziehen.

Weiterlesen...
 
Pro Coesfeld hört zu : Bürgergespräch über den Stadtpark

Er liegt etwas abseits der Innenstadt und wird von Auswärtigen kaum beachtet; dennoch schätzen viele Coesfelder den kleinen Stadtpark als angenehme Grünfläche im Nordosten. Aber was geschieht eigentlich jetzt mit diesem Kleinod? Dass hier Veränderungen anstehen, wurde vielen erst bewusst, seit die Presse über die geplante Beseitigung des Ententeichs berichtet hat. Dagegen regt sich mittlerweile Widerstand, aber was die Mehrheit der Bürger sich tatsächlich an dieser Stelle wünscht, ist bisher kaum erkennbar.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 5

© 2018 Pro Coesfeld e.V.